Tage des Meeres

Jan Walentek lebt seit 1987 in Stuttgart und stammt ursprünglich aus Polen. Er hat in Krakau Bildende Kunst studiert und ein umfangreiches Filmwerk geschaffen, vornehmlich mit gesellschaftskritischem Inhalt in konkreter, aber auch in abstrakter Form. Als Grafiker interessiert ihn besonders Schrift, Text, Poesie, aber ganz besonders auch Musik.
„Tage des Meeres“ findet als dreitägige Veranstaltung in Polen statt und präsentiert die Anziehungskraft der Schönheit und Anmut alter und neuer Segelschiffe. Walenteks experimenteller Kurzfilm ergänzt unter gleichnamigem Titel die von vielen Menschen positiv erlebte Beziehung zum Meer um die tragische Perspektive der Flüchlinge, die im Meer ertrunken sind und immer noch ertrinken.

Teilen

Einbetten

Das Video wird mit einer Größe von 420 x 315px eingebettet.

Zu Playlisten hinzufügen

Du kannst Playlisten nur mit einem Account verwalten

Gib als Erster einen Kommentar ab

Mehr aus dieser Sendereihe